Thema: Industrielle Landwirtschaft im Flecken Dahlenburg

Neuer Stallkomplex für die Ferkelproduktion in Ellringen

Die Bürgerinitiative Region Dahlenburg (BI) hat bereits vor wenigen Jahren den Bau eines Ersatzbrennsoffkraftwerks (Müllverbrennungsanlage) durch die Molda AG direkt in Dahlenburg verhindern können.
Nun will die BI die Planung für einen neuen Stallkomplex zur Ferkelproduktion und -anzucht kritisch begleiten.

Im Außenbereich von Dahlenburg-Ellringen betreibt die Bundes Hybrid Zucht GmbH (BHZP) mit Sitz in Ellringen eine privilegiert errichtete Stallanlage mit einem Tierbestand von 297 Sauen/Ebern und 838 Mastschweinen/Jungsauen in unmittelbarer Nähe zum FFH-Schutzgebiet Neetze. 
Diese Anlage soll arbeitsökonomisch sowie hinsichtlich der Abläufe in der Tierhaltung nicht mehr optimal zu betreiben sein.
Da ein Umbau oder eine Erweiterung  der Anlage innerhalb der bestehenden Gebäude unwirtschaftlich sei, soll nun ein neuer Stallkomplex für 750 Sauen/Eber, 3200 Mastschweine/Jungsauen und 2400 Zuchtferkel errichtet werden.

Der BI-Vorstand